HWI-Sicherheit | Ihr regionaler Schlüsseldienst

≡ Menu

Polizei Hagen führt Maßnahmen gegen Einbrüche durch

Am Donnerstag fand in Hagen und dem angrenzenden Ennepe-Ruhr-Kreis ein massiver Polizeieinsatz statt, bei denen die Polizei zum 3. Mal dieses Jahr ein Zeichen gegen Wohnungseinbrüche setzte. Nicht zuletzt fanden in der Region um Hagen vermehrt Tageswohnungseinbrüche statt, die jetzt bald ein Ende haben dürften. Die Beamten patrouillierten in 2er und 3er Teams die Wohngegenden und führten zusätzlich Autokontrollen durch. Dabei wurden ca. 200 Autos und 300 Personen kontrolliert.

Bei den Kontrollen konnten 7 Verdächtige Personen ausgemacht werden, zu denen Berichte angefertigt wurden, die zur Zeit noch ausgewertet werden. Wie sich Jeder vorstellen kann, werden damit allein nicht alle Einbrüche in der Region verhindert. Deshalb schauten sich Beamte die Wohnungen und Häuser in der Region genauer an. Wurden Sicherheitsmängel festgestellt, fanden die Besitzer in Ihren Briefkästen Mängelscheine, auf denen zu lesen war, dass dieses Mal nicht Einbrecher die „Einladung“ bemerkten, sondern „nur“ die Polizei. Außerdem fanden sich auf den Zetteln Hinweise zu fehlenden Alarmanlagen und Tipps zum Einbruchschutz.

Mit der Aktion „Riegel vor“ erhoffen sich Bürger und Polizei einen Rückgang der Einbrüche in dieser Region. im Rahmen dieser Maßnahmen sind natürlich auch die Bürger gefragt, die ein wachsames Auge auf Ihre Nachbarschaft und auf Ihre eigene Wohnung oder Haus haben sollten.

 

Für Rückfragen stehen die Experten der HWI-Sicherheit aus Hildesheim kostenfrei für ein Beratungsgespräch telefonisch zur Verfügung:

HWI-Sicherheit
Bergsteinweg 51 B
31137 Hildesheim
Telefon: 05121/9990635
mobil: 0151/15550149