HWI-Sicherheit | Ihr regionaler Schlüsseldienst

≡ Menu

erfolgreicher Einbruchschutz mit Sicherheitsfenstern

Am Tag werden in Deutschland laut Bundeskriminalamt etwa 700 Einbrüche begangen. Das heißt ca. alle 2 Minuten ist gerade ein Einbrecher am Werke. Das Risiko selbst Opfer eines Einbruches zu werden wird oft unterschätzt. Jeder der seine eigenen 4 Wände besitzt, sollte sich früher oder später mit dem Thema näher beschäftigen. Bei mehr als der Hälfte der Einbrüche erfolgt der Zutritt über Fenster oder Balkontüren ( welche man ja im Grunde auch als größere Fenster bezeichnen kann ). Hat man sich entschieden diese Sicherheitslücke zu schließen, ist es wichtig auf das richtige Sicherheitsfensterkonzept  zu setzen.

Sicherheitsfenster – was ist wichtig


Zuerst sollte man sich überlegen wo es überhaupt Sinn macht Sicherheitsfenster einzubauen. Leicht zugängliche Fenster sind natürlich stärker zu schützen als Fenster die sich im 2. Obergeschoss oder noch weiter oben befinden. So kann man schon einiges an Geld sparen. Man sollte auch die Kellerfenster nicht vernachlässigen, da diese bei Einbrechern oft sehr beliebt sind und nur einen geringen Sicherheitsstandard aufweisen.

Die Hersteller der Fenster spielen oft eine untergeordnete Rolle. Man sollte sich eher die Zusammensetzung der Sicherheitskomponenten genauer anschauen. Wichtige Eigenschaften sind die Beglasung, Profile und Beschläge.

Herkömmliche Produkte verfügen über Standardgriffe, welche keine einbruchshemmende Wirkung zeigen. Der Beschlag lässt sich bei diesen von außen ganz einfach verstellen und die Öffnung dauert nur einige Sekunden. Um das Eindringen zu erschweren ist die Verwendung von Griffoliven mit Sperrtaste sinnvoll. Diese können nur verstellt werden wenn gleichzeitig ein Knopf gedrückt wird. Von außen ist dies also nicht möglich.

 

Die Verwendung von sogenannten Pilzzapfenbeschlägen sollte bei jedem Sicherheitsfenster vorhanden sein. Sie verhindern, dass Einbrecher den Fensterflügel einfach ausheben können. Hier ist es mögliche seine Fenster und Balkontüren nachträglich mit solchen Verrieglungspunkten auszustatten. Je Zapfen werden beim Fachmann etwa 30 Euro fällig. Fachkundige Beratung über den Einbau von Fenstern erhalten Sie auch auf dieser Website. Sicherheitsrelevante Aspekte z.B. bei Kellerfenstern werden in den Artikeln angesprochen.

 

Auch bei der Beglasung sollte nicht gespart werden. Hier gilt je dicker das Glas umso besser. Als Alternative zu dickem Glas können auch Sicherheitsfolien eingesetzt werden.

Einbrüche erfolgen oft ungenügend gesicherte Fenster

Einbruch von aboutpixel.de © Norbert Anspach

 

Einbrecher sind bemüht den einfachsten Weg in das Zielobjekt zu finden. Dauert der Versuch eines Einbruchs länger als 5 Minuten, geben die meisten Einbrecher auf. Deshalb ist es wichtig dem Einbrecher durch erhöhte Sicherheitsstufen den Weg in die Wohnung oder das Haus zu erschweren. Prüfzeugnisse und Versprechungen von Firmen sind bei dem Thema oft nicht so viel Wert wie das eigene Sicherheitsgefühl. Ich bin mir sicher jeder kann mit etwas Überlegung schnell herausfinden wie und wo Einbruchschutz sinnvoll ist.

 

 

  • Karin M 17. November 2013, 21:12

    Einfach unglaublich, wenn man bedenkt, dass 700 Einbrüche am Tag begannen werden! Da in Einbruchschutz zu investieren macht auf alle Fälle Sinn!

  • Christian Neumeier 1. Dezember 2014, 22:05

    Einbruchsicherheit ist ein wichtiges Thema. Leider finden diese Verbrechen sehr häufig statt.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen