HWI-Sicherheit | Ihr regionaler Schlüsseldienst

≡ Menu

Alarmanlage Smartphone

Alarmanlage Smartphone – Wie Ihre mobilen Geräte Sie vor Einbrechern warnen

Smartphones haben heutzutage eine nur noch relativ kurze Lebenserwartung. Das liegt vor allem daran, dass der Markt mehr oder weniger im Vierteljahrestakt mit neuen Modellen geflutet wird und das eigene Smartphone somit schon wieder zum alten Eisen gehört, ehe überhaupt der Mobilfunkvertrag ablaufen konnte. Laut Statistik legt sich der Großteil der deutschen Handynutzer etwa alle zwei Jahre ein neues Smartphone zu. Nicht wenige tauschen ihr aktuelles Gerät sogar schon nach nur einem Jahr gegen ein neues aus. Doch was passiert eigentlich mit den alten Geräten? Der Wiederverkauf rentiert sich nur in den seltensten Fällen und für die Mülltone sind die kleinen technischen Wunderwerke dann doch wiederum zu schade. Dabei gibt es für ausrangierte Smartphones noch so viel mehr Einsatzmöglichkeiten, als nur die Lagerung in der Ersatzhandy-Schublade. Ein besonders interessanter und praktischer Anwendungsfall ist die Nutzung des Smartphones als Alarmanlage.

Smartphone als Alarmanlage verwenden

Beste technische Voraussetzungen als Alarmanlage


Die heutigen Smartphones sind mit den Handys von früher nicht mehr zu vergleichen. Selbst die älteren Modelle sind nämlich nicht mehr einfach nur mobile Telefone, sondern vielmehr kleine Minicomputer mit erstaunlicher Ausstattung. Angefangen beim GPS-Modul, dass die relativ präzise Ortung der Geräteposition ermöglicht, über das Gyroskop, welches den genauen Neigungswinkel des Smartphones bestimmt, bis hin zur hochauflösenden Kamera – in mancher Hinsicht scheint das Smartphone sogar dem durchschnittlichen Heim-PC überlegen zu sein. Und diese großartige Ausstattung können Sie selbst dann noch für sich nutzen, wenn Sie im Kontext Ihres mobilen Telefons für das Gerät keine Verwendung mehr haben. Die in Smartphones verbauten Sensoren und Module schaffen nämlich beste technische Voraussetzungen, um aus einem alten mobilen Klappergestell eine neue Smartphone Alarmanlage zu schaffen. Wie das geht verraten wir Ihnen in den folgenden Absätzen.

Das Smartphone als Diebstahlschutz im Auto

Laut Technikexperten können ausrangierte Smartphones einwandfrei als Alarmanlage für das Auto eingesetzt werden. Voraussetzung hierfür ist lediglich, dass das GPS-Modul noch funktionsfähig ist und das Smartphone regelmäßig aufgeladen wird. Es gibt Apps die das Smartphone dazu veranlassen eine SMS oder E-Mail zu verschicken, wenn das Gerät einen Standortwechsel misst. Dieser wird über die in jedem Smartphone integrierte GPS-Lokalisierung festgestellt. Nun brauchen Sie das Smartphone nur noch möglichst unauffällig in Ihrem Auto deponieren – beispielsweise im Kofferraum. Wird das Auto ohne Ihr Wissen bewegt, erhalten Sie sofort eine Benachrichtigung. Über die GPS-Daten kann Ihr Wagen außerdem jederzeit geortet werden. Die Ortungsfunktion ist übrigens auch dann praktisch, wenn Sie Ihr Auto mal an einer ungewohnten Stelle parken müssen und es anschließend schnell und ohne lange Suche wiederfinden möchten. Zudem kann es mit dieser Methode garantiert nicht passieren, dass Ihr Auto ohne ihr Wissen abgeschleppt wird und Sie gegebenenfalls vergeblich danach suchen.

Smartphone Alarmanlage für die Wohnung

Das Smartphone können Sie auch ganz einfach zur Wohnungsalarmanlage umfunktionieren. Die App Stores der jeweiligen Hersteller bieten hierfür eine große Auswahl an Alarm Apps, die unter anderem auf Bewegungen, Geräusche oder Erschütterungen reagieren und Sie via SMS, Anruf oder E-Mail über verdächtige Aktivitäten benachrichtigen. Einige Apps lösen in diesem Fall sogar die Handykamera aus und machen Fotos oder kurze Filmclips, die dann über das Netzwerk auf einem externen Server abgelegt werden und im Ernstfall als Beweismaterial verwendet werden können. Wieder andere Apps spielen Alarmtöne oder Musik ab. Diese Maßnahme klingt war zunächst sehr banal, kann aber schon ausreichen um einem potentiellen Einbrecher zu suggerieren, dass er entdeckt wurde und ihn in Panik zu versetzen. Mit etwas Glück schlägt ihr Smartphone ihn so in die Flucht, bevor er die Gelegenheit bekommt Schaden anzurichten.

Das Smartphone als Unterstützung Ihrer Sicherheitssysteme

Die meisten Alarmanlagen Apps auf dem Smartphone können ein richtiges Alarmsystem natürlich nicht ersetzen, auch wenn sie durchaus einen gewissen Mehrschutz bieten können. Wenn Sie Ihr Haus oder Ihr Auto mit einem professionellem System ausgestattet haben, kann das Smartphone Sie oft aber trotzdem unterstützen. Viele Sicherheitssysteme bieten nämlich eigene mobile Apps an, die eine Fernsteuerung Ihrer Alarmanlage ermöglichen und Ihnen so zusätzliche Sicherheit bieten. Einige dieser mobilen Features umfassen beispielsweise:

 

  • PIN-Eingabe per Smartphone
  • Fernaktivierung der Alarmanlage
  • Aktivitätsbenachrichtigungen
  • Kameraüberwachung per Livestream auf das Smartphone
  • Fernsteuerung von Licht und/oder Rollläden, um während des Urlaubes Anwesenheit vorzutäuschen

Wir freuen uns über Diskussionen und Anregungen zum Thema: „Smartphone als Alarmanlage“ – ihr Schlüsseldienst HWI-Sicherheit

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen